Kontakt
Elektro Teuber
Straßäckerweg 9a
91227 Leinburg
Homepage:www.teuber24.de
Telefon:0171 650 620 6
Fax:09120 9959

Schneider Electric: Neue Kombi- und Überspannungs­ableiter für einen effektiven Gebäudeschutz

Schneider Electric bringt fünf neue Pro­dukte für einen um­fassenden Blitz- und Über­spannungs­schutz auf den Markt. Es handelt sich dabei um drei neue Kombi­ableiter (Typ 1 und Typ 2) sowie zwei neue Über­spannungs­ableiter (Typ 2 und Typ 3).

Die neuen Schutzeinrichtungen zeichnen sich durch Ihr hohes Ableit­vermögen bei direkten und indirekten Blitz­ereig­nissen aus. Aus diesem Grund sind sie überaus lang­lebig und können auch bei hohen pros­pektiven Kurz­schluss­strömen ein­gesetzt werden. Zudem ermög­licht ihr modularer Auf­bau effektive, zeit- und kosten­günstige Instal­lations- und War­tungs­pro­zesse: Zu ver­danken ist dies einfach aus­tausch­baren Schutz­modulen. Diese ver­ringern den Arbeits­auf­wand des Elektro­installateurs deut­lich und sor­gen für eine nach­haltige und schnelle War­tung, ohne das gesamte Gerät aus­tauschen zu müssen. Der integrierte Fern­melde­kontakt sowie optische Funktions- und Defekt­anzeigen kommu­nizieren jederzeit Infor­mationen über Status und Zu­stand der Geräte. Die Pro­dukte der Acti9 iPRD1-Serie sind zudem VDE-zerti­fiziert.

Kombiableiter Acti9 iPRD1 C25r in kompakter Baugröße, Quelle: Schneider Electric
Kombi­ableiter Acti9 iPRD1 C25r in kom­pakter Bau­größe, Quelle: Schneider Electric
Überspannungsableiter Resi9 für den Wohnbau, Quelle: Schneider Electric
Überspannungs­ableiter Resi9 für den Wohn­bau, Quelle: Schneider Electric

Die Geräte im Detail: Acti9 iPRD1-Kombiableiter

Der Basis-Kombiableiter Acti9 iPRD1 25r bie­tet neben dem Schutz vor direkten Aus­wir­kungen durch Blitz­ströme auch einen effek­tiven Schutz gegen sekun­däre Blitz­wirkungen. Er wird vornehmlich in Haupt­ver­teilungen genutzt und ist für Gebäude mit Blitz­schutz­systemen der Klasse I bis IV geeig­net. Für Anwen­dungen mit begrenztem Platz eignet sich der Kombi­ableiter Acti9 iPRD1 C25r in kom­pakter Bau­größe, welcher nur eine Teilungs­ein­heit je Schutz­pfad benötigt, was einer Platz­ersparnis von 50 Prozent gegenüber den Basis-Kombi­ableitern ent­spricht.

Der Kombiableiter Acti9 iPRD1 F25r mit inte­grierter Ableiter­vor­sicherung schützt Anlagen effek­tiv gegen direkte Wir­kungen sowie zusätz­lich gegen indirekte Wir­kungen von Blitz­strömen, die Vorsicherung schützt den Ableiter selbst vor Schä­den. Da keine zusätz­liche Ableiter­vor­sicherung erforder­lich ist, profitieren Elektro­hand­werker durch geringere Anschluss­längen und einen redu­zierten Verdrahtungs­aufwand von erleichterten Arbeits­prozessen. Der Kombi­ableiter mit inte­grierter Ableiter­vorsicherung eignet sich besonders für Schalt­anlagen mit hohen pros­pektiven Kurz­schluss­strömen. Durch seine geringere Bau­höhe spart er zudem wer­tvollen Platz im Schalt­schrank.

Überspannungsableiter Acti9 und Resi9 iPRD

Die beiden neuen Überspannungs­ableiter Typ 2 und Typ 3 – Acti9 iPRD F40r mit inte­grierter Ableiter­vor­sicherung und das kom­pakte Gerät Resi9 iPRD C40r für den Wohn­bau – verfügen neben dem Schutz gegen Über­spannungen, welche durch die indirekten Wir­kungen von Blitz­strömen ver­ursacht werden, zusätz­lich über einen End­geräte­schutz. Die Variante F40r mit integrierter Ableiter­vor­sicherung eignet sich für den Ein­satz in indus­triellen Anlagen, in denen nicht mit den Wir­kungen von Blitz­teil­strömen zu rechnen ist. Die Kompakt­variante C40r kommt vor­nehmlich in Ein- oder Mehr­familien­häusern zum Ein­satz und spart durch ihre Größe von ledig­lich zwei Teilungs­einheiten (ein Schutz­modul schützt zwei Pfade) wert­vollen Platz in Unter­verteilungen.